Das Betreuungsangebot in den Pfingstferien

Wie Sie dem Schreiben unseres Kultusministers vom 18. Mai entnehmen können, werden wir auch in den Pfingstferien ein Notbetreuungsangebot anbieten.

Das Formular zur Beantragung finden Sie hier!  Bitte geben dieses bis spätestens Mittwoch, 27.05.2020, vor 10 Uhr bei uns im Sekretariat ab.   

Die Schritte zurück in die Schule

Update vom 25.04.2020

Liebe Eltern,

der bayerische Ministerrat hat in seiner Sitzung am 16. April 2020 Entscheidungen zum Unterrichtsbetrieb an den Schulen im Freistaat nach den Osterferien getroffen.

So wird die Entscheidung vom 13. März 2020, alle bayerischen Schulen zu schließen, zunächst bis 10. Mai verlängert.

Davon nicht betroffen sind die Abschlussklassen, an unserer Schule also die Klasse 9a von Herrn Sonnabend, die 9b von Frau Laubert und auch die 10V2 von Herrn Kerscher. Für diese beginnt der Unterricht bereits ab Montag, den 27. April

Unser Sekretariat ist von 8:00 bis ca. 13:00 Uhr besetzt. Außerhalb dieser Zeit bitten wir um Nachricht per Mail mit Angabe Ihrer Telefonnummer, wir rufen Sie am gleichen Tag zurück.

Bitte beachten Sie die neuen Regelungen zur Notfallbetreuung (s. u.).

Vielen Dank für Ihr Verständnis und alles Gute für Sie und Ihre Familien,

G. Walch & S. Bauer

 

PS: Das Kultusministerium bittet weiterhin um besonnenes Verhalten auch im Privatbereich. Soziale Kontakte sollten auf ein Minimum reduziert werden.

 

Betreuungsangebote

Betreuungsangebote werden nur für folgende Kinder eingerichtet (Aktualisierung vom 25.04.2020). Die Voraussetzungen hierfür sind:

  • Jahrgangsstufe 1 bis 6
  • höhere Jahrgangsstufen, wenn deren Behinderung oder entsprechende Beeinträchtigung eine ganztägige Aufsicht und Betreuung erfordert,
  • Ein Erziehungsberechtigter des Kindes ist im Bereich der kritischen Infrastruktur* tätig.
  • Ein Alleinerziehender ist erwerbstätig.

Erforderlich ist, dass der Erziehungsberechtigte aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung des Kindes gehindert ist und das Kind nicht durch eine andere im gemeinsamen Haushalt lebende volljährige Person betreut werden kann.

Voraussetzung der Notbetreuung ist weiter, dass das Kind

  • keine Krankheitssymptome aufweist,
  • nicht in Kontakt zu infizierten Personen steht bzw. seit dem Kontakt mit infizierten Personen 14 Tage vergangen sind und
  • keiner sonstigen Quarantänemaßnahmen unterliegt.

Die Notfallbetreuung erstreckt sich auf den Zeitraum der regulären Unterrichtszeit.

Im Anschluss daran besteht für diese Kinder die Möglichkeit, die Angebote der offenen Ganztagsbetreuung oder der Mittagsbetreuung wahrzunehmen.

 

*) Bereiche der kritischen Infrastruktur

Zu diesen zählen insbesondere die folgenden Einrichtungen:

  • Gesundheitsversorgung (z.B. Krankenhäuser, (Zahn-) Arztpraxen, Apotheken, Gesundheitsämter, Rettungsdienst einschließlich Luftrettung, zudem alle Beschäftigten, die der Aufrechterhaltung des Betriebs dienen - wie etwa auch das Reinigungspersonal und die Klinikküche),
  • Pflege (z.B. Altenpflege, Behindertenhilfe, Frauenunterstützungssystem (Frauenhäuser, Fachberatungsstellen/Notrufe, Interventionsstellen))
  • Kinder- und Jugendhilfe (inklusiv Notbetreuung in Kitas),
  • Seelsorge in den Religionsgemeinschaften,
  • Einrichtungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr und Katastrophenschutz) und der Bundeswehr,
  • Einrichtungen der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung),
  • Lebensmittelversorgung (von der Produktion bis zum Verkauf),
  • Versorgung mit Drogerieprodukten,
  • Personen- und Güterverkehr (z. B. Fernverkehr, Piloten, Fluglotsen), Medien (insbesondere Nachrichten- und Informationswesen sowie Risiko- und Krisenkommunikation),
  • Banken und Sparkassen (insbesondere zur Sicherstellung der Bargeldversorgung und der Liquidität von Unternehmen), Steuerberatung,
  • zentrale Stellen von Staat, Justiz (auch Rechtsberatung und -vertretung sowie die Notariate) und Verwaltung sowie
  • Schulen (Notbetreuung und Unterricht). 

Weitere Informationen

Verschiebung der zentralen Prüfungstermine an der Mittelschule

Aufgrund der Einstellung des Unterrichtsbetriebs durch die Bayerische Staatsregierung bis einschließlich der Osterferien hat das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus die zentralen Prüfungstermine verschoben. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch, dass der Entlasstermin für alle Prüflinge um eine Woche nach hinten verlegt wurde: Freitag, 24.07.2020, der letzte Schultag im Schuljahr 2019/2020.

Termine

06.Juli2020

Schulvorbereitender Elternabend für künftige Schülereltern

Uhrzeit: 19:00

Nachrichten

Informationen zum Coronavirus

Die weltweit zunehmende Zahl der bestätigten Infektionsfälle mit dem neuen Coronavirus und die Ängste vor einer Ansteckung haben auch die bayerischen...

Weiterlesen

30 Jahre Freiheit: Die Deutsche Einheit als politische und wirtschaftliche Herausforderung

Am 3. Oktober jährt sich die damals viel umjubelte und kaum für möglich gehaltene Wiedervereinigung von Ost- und Westdeutschland zum 30. Mal. Die...

Weiterlesen

Eine verzauberte Woche

Unsere Grundschulklassen durften diese Woche "Das magische Amulett" besuchen. Das "Ensemble Klassik Junior" begeisterte mit dem musikalischen...

Weiterlesen

Kontaktdaten

Schule Rosenheim-Aising

Gärtnerstraße 6

83026 Rosenheim

 

Telefon 

Tel: 08031/304060

Fax: 08031/30406220

 

Unsere Sekretariatzeiten 

Mo. bis Do.:  7:00 - 13:00 Uhr

Fr.:              7:00 - 10:00 Uhr

E-Mail: Aising(at)schulen.rosenheim.de